Kategorie-Archiv: Uncategorized

Rock’n’Roll still alive!

Das Rock’n’Roll-Ereignis des Jahres findet am Freitag in Hanau statt! Buch- und Filmpremiere zugleich.  Indo-Rocker aus den 1960er Jahren werden dort sein und sich vermutlich gegen Ende zu einer grandiosen Session vereinen. Ich erinnere mich auch noch gut an Wenskes Punk’n’Roll-Party zu seinem 70-jährigen Geburtstag in Hanau, als seine ersten beiden Bücher bei uns im Verlag erschienen. Glaubt mir: Es lohnt sich, dabei zu sein. Ich werde mir das auf keinen Fall entgehen lassen! http://www.hanauerkulturverein.de/index.php/veranstaltungen/18-filme/241-black-eyes-wenske-hyde

Und wer das Pech hat, nicht dabei sein zu können: Hier ist das kongeniale Buch, um das es geht:

Black Eyes. Indonesier-Bands in Germany

2 x 30

Über die Jugend und andere Krankheiten

Zum 60-Jährigen hab ich mal ein paar journalistische Arbeiten, Interviews und Vorträge zu meinen zentralen Vortragsthemen in ein Buch gepackt (von den Classics Drogen, Gewalt und Rex bis zum aktuellen Diskursschlager Heimat). Von Mitte September bis Anfang Dezember gehe ich auch wieder on tour. Bisher stehen 12 Termine in Deutschland, Österreich und Italien; interessierte Veranstalter können sich also gerne noch mailden. 🙂

UNSERE Antwort auf die Hass-, Neid- und Wutbürger

Inzwischen weit über 5.000 Menschen haben UNSERE ANTWORT unterzeichnet!

Was haben eigentlich Zoë Beck, Tanja Dückers, Horst Eckert, die Edition Nautilus, Klaus N. Frick, Nina George, Dimitri Hegemann, Jakob Hein, Bernadette La Hengst, Leo Lukas, die Verlage von Christoph Links und Barbara Budrich, Manfred Maurenbrecher, Bahman Nirumand, André Pilz, Klaus Theweleit, der Buchladen zur schwankenden Weltkugel und mehr als 1.500 weitere Menschen gemeinsam? – Sie alle haben einen Aufruf unterzeichnet, den ich gemeinsam mit einigen anderen Schriftsteller*innen als Reaktion auf die rechtspopulistische „Erklärung 2018“ von Broder, Tellkamp, Sarrazin und Co. initiiert und zu Ostern ins Netz gestellt habe. In „UNSERE ANTWORT für Demokratie und Menschenrechte“ heißt es:

„Die Menschenrechte enden an keiner Grenze dieser Welt. Wir solidarisieren uns mit allen Menschen, die vor Krieg, Verfolgung und Armut in unserem Land Zuflucht suchen, und wenden uns gegen jede Ausgrenzung.“

Ich würde mich sehr freuen, wenn auch DU unseren Aufruf unterzeichnest und im Rahmen Deiner Möglichkeiten und Netzwerke weiter verbreitest. Alle Infos, auch erste Medienreaktionen, gibt es hier:
antwort2018.hirnkost.de